Lutherkirche Wolfgang
Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr sollt beim Richten nicht die Person ansehen, sondern sollt den Kleinen hören wie den Großen und vor niemand euch scheuen; denn das Gericht ist Gottes.
5.Mose 1,17

Wie ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welchem Maß ihr messt, wird euch zugemessen werden.
Matthäus 7,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Donnerwetter !

Närrische Predigt von A(mos) bis Z(achäus)

Zylinder_Kanzel


Audio (13:25) aus der Lutherkirche Wolfgang

Ein himmlisches Donnerwetter wurde von Kindern in der Lutherkirche veranstaltet, als Pfarrer Wolfgang Bromme seine gereimte Predigt hielt. Die bezieht sich auf zwei Bibeltexte aus dem Alten und Neuen Testament. In beiden geht es um Gerechtigkeit. Der Prophet Amos fordert sie ein. Der Zöllner Zachäus wird dazu befreit, tatsächlich gerecht zu handeln. Hier ist die ganze Predigt zu hören. Fotos siehe unten!

Amos 5, 21-24  (Lutherbibel 2017)

So spricht der HERR: Ich bin euren Feiertagen gram und verachte sie und mag eure Versammlungen nicht riechen. Und wenn ihr mir auch Brandopfer und Speisopfer opfert, so habe ich kein Gefallen daran und mag auch eure fetten Dankopfer nicht ansehen. Tu weg von mir das Geplärr deiner Lieder; denn ich mag dein Harfenspiel nicht hören! Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.  

Lukas 19, 1-10  (Lutherbibel 2017)

Und er ging nach Jericho hinein und zog hindurch. Und siehe, da war ein Mann mit Namen Zachäus, der war ein Oberer der Zöllner und war reich. Und er begehrte, Jesus zu sehen, wer er wäre, und konnte es nicht wegen der Menge; denn er war klein von Gestalt. Und er lief voraus und stieg auf einen Maulbeerfeigenbaum, um ihn zu sehen; denn dort sollte er durchkommen. Und als Jesus an die Stelle kam, sah er auf und sprach zu ihm: Zachäus, steig eilend herunter; denn ich muss heute in deinem Haus einkehren. Und er stieg eilend herunter und nahm ihn auf mit Freuden. Da sie das sahen, murrten sie alle und sprachen: Bei einem Sünder ist er eingekehrt. Zachäus aber trat herzu und sprach zu dem Herrn: Siehe, Herr, die Hälfte von meinem Besitz gebe ich den Armen, und wenn ich jemanden betrogen habe, so gebe ich es vierfach zurück. Jesus aber sprach zu ihm: Heute ist diesem Hause Heil widerfahren, denn auch er ist ein Sohn Abrahams. Denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Donnerwetter_KV

Donnerwetter_Kiki

Der Närrische Gottesdienst "Zum Donnerwetter" wurde am 10. Februar 2019 in der Lutherkirche Wolfgang gefeiert. Zahlreiche Tollitäten von nah und fern gaben sich nebst Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck die Ehre, mit einer großen närrischen Gemeinde zu feiern. Das Kiki-Team - die Damen in türkis - veranstaltete mit den Kindern ein lärmendes himmlisches Donnerwetter. Es war der sechste Gottesdienst seiner Art in Wolfgang.

Donnerwetter_Prinzen

Donnerwetter_Gemeinde

 

NarrenFlyer2019

6. Närrischer Gottesdienst am 10. Februar 2019

Zum 6. Mal feiern die Närrinnen und Narrhalesen einen schunkelnden Gottesdienst in der Lutherkirche Wolfgang. Bei allem Spaß wird es dieses mal ernst: Zum Donnerwetter! lautet das Motto. Wer da die Leviten gelesen bekommt, und warum - das erfaren alle, die sich auf diese besondere Feier einlassen. Wie immer sind Verkleidungen bei Groß und Klein willkommen!


Beginn 11.11 Uhr

  • Narhallamarsch: Oliver Pleyer an der Orgel
  • Prinzenpaare aus Stadt und Land
  • Küster-Donnerwetter: Dr. Thomas Göbel
  • Kinder machen Donnerwetter. Bringt Krach-Sachen mit!
  • „Protokollerin“ Jutta Straub
  • Büttenpredigt: Pfarrer Wolfgang Bromme

Im Anschluss gibt es in der Kirche eine warme Suppe. So kann man vom Gottesdienst aus direkt zur Familien- und Seniorensitzung der 1.GKG in der Großauheimer Lindenauhalle weiterziehen. Einlass dort ab 13.00 Uhr.

 

Rückschau 2014 bis 2018: Frühere Närrische Gottesdienste in der Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr sollt beim Richten nicht die Person ansehen, sondern sollt den Kleinen hören wie den Großen und vor niemand euch scheuen; denn das Gericht ist Gottes.
5.Mose 1,17

Wie ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welchem Maß ihr messt, wird euch zugemessen werden.
Matthäus 7,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.