Lutherkirche Wolfgang
Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
Amos 6,6

Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
1.Timotheus 6,17-19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Anfahrt

 

Anschrift: Lutherkirche Wolfgang  Eichenallee 5-7  |  63457 Hanau

Parken: Vor der Kirche (Eichenallee) und hinter der Kirche (Klosterstraße) sind einige Stellplätze am Straßenrand vorhanden. Der Kirchen-Parkplatz (Zufahrt Eichenallee, links neben dem blauen Flachbau) mit sechs Stellplätzen ist bei Veranstaltungen geöffnet. Ein sehr großer Parkplatz befindet sich in fußläufiger Entfernung (300m) am Einkaufszentrum "ArgonnerMarkt" (Navi: Grashüpferweg 2, Hanau). 

RMV-Bushaltestelle: Hanau-Wolfgang "Vor der Pulvermühle"  |  Fußweg zur Kirche ca. 100m
Bus 6  |  Richtung Hanau-Freiheitsplatz bzw. Richtung Hanau-Klein Auheim Friedhof 
Bus 8  |  
Bus MKK 51  |  
Bus MKK 52  |  
Bus MKK 53  |  Richtung Hanau-Freiheitsplatz bzw. Richtung Freigericht-Horbach Dorfstraße 
AST 6  |  
AST 8  |  
Hier geht es zur >> RMV-Auskunft

Hier ist der Ökumenische Buslinienplan  Ev. Kirche am Limes  |  Kath. Kirche am Fluss (enthält nicht alle Linien)

Bahnhof: Hanau-Wolfgang  |  Fußweg zur Kirche ca. 500m
Hier finden Sie den >> NVV-Fahrplan "Hanau-Wolfgang Bahnhof"

 

(c) Google Maps

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
Amos 6,6

Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
1.Timotheus 6,17-19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.