Lutherkirche Wolfgang
Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
Amos 6,6

Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
1.Timotheus 6,17-19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Leitung  (Kirchenvorstand)

LKGemeinderaum_2

Der amtierende Kirchenvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Dr. Otto Beyer
Christiane Daig

Larissa Epp (Vorsitz)
Dr. Christian Gerum 
Daniela Reinhardt
(seit Ostern 2020)
Norbert Schaffert
Pfarrer Wolfgang Bromme (Geschäftsführung)

Haben Sie Fragen oder Anregungen für den Kirchenvorstand? Dann sprechen Sie einfach ein Mitglied an - oder mailen Sie an Pfarrer Wolfgang Bromme.

Die Mitglieder des Kirchenvorstands arbeiten tatkräftig und kreativ mit dem Pfarrer zusammen. Gemeinsam leiten sie die Kirchengemeinde. Sie bringen unterschiedliche berufliche und persönliche Erfahrungen mit. Das macht die Zusammenarbeit interessant und vielfältig. Die jetztige Amtszeit dauert von 2019 bis 2025. 

Über den Kirchenvorstand ist die Kirchengemeinde Wolfgang vernetzt mit dem Gesamtverband "Kirche am Limes", in dessen Gremien und Projekten wir mitarbeiten. Der Kirchenvorstand entsendet auch Delegierte in die Kreissynode Hanau sowie andere kirchliche Arbeitsbereiche. 

Der ehemaliger Kirchenvorstand wurde am Zweiten Advent 2019 nach sechsjähriger Amtszeit verabschiedet. Die ausgeschiedenen Mitglieder wollen das neue Gremium unterstützen. Mehr lesen ...

 

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
Amos 6,6

Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
1.Timotheus 6,17-19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.