Lutherkirche Wolfgang
Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
Amos 6,6

Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
1.Timotheus 6,17-19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Corona-Schutzmaßnahmen im Gottesdienst

Stand 24.10.2020

 

Theo_Maske_2

In unseren Gottesdiensten gelten einige Verhaltensregeln, die dem Schutz aller Besucherinnen und Besucher dienen: 

  • Hände desinfizieren
  • Beim Hereinkommen Mund und Nase bedecken (kostenlose Schutzmasken am Eingang erhältlich). Auch während des Gottesdienstes sollen Mund undNase bedeckt bleiben.   
  • Stets 1,5 m Abstand zu anderen Personen halten. Auf markierten Sitzplätzen Platz nehmen. 
  • Name und Kontaktdaten verdeckt (!) in eine Sammelbox werfen, um ggf. Infektionsketten nachvollziehbar zu machen. Diese Zettel werden nach vier Wochen ungelesen vernichtet.

Es ist ratsam, derzeit nicht oder nur wenig miteinander zu singen. Aber wir hören die Orgel, das tut auch gut :-) 

So erleben wir im Gottesdienst Gemeinschaft - ohne einander zu gefährden.  

 

>> Zurück zum Gottesdienst-Kalender

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
Amos 6,6

Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
1.Timotheus 6,17-19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.