Lutherkirche Wolfgang
Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
Jesaja 66,13

Jesus spricht: Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. Denn ich lebe, und ihr sollt auch leben.
Johannes 14,18.19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

www.kiki-am-limes.de  |  Folge 35 

Mit Kiki & Theo durch die Corona-Zeit  |  21.11.2020

Kiki_Biene_2

 

Bist Du hier neu, lies eins, zwei, drei -
ist's schon bekannt, geh gleich zur Hand!

1. Starthilfe: So funktioniert kiki-am-limes

2. Kiki-Thek: Alle Folgen auf einen Klick

3. Kiki im Radio bei Hit Radio FFH

Halt es quer, dann siehst Du mehr!
Zieh es klein, dann passt mehr rein!

Hand_nach_unten

///

///

 

Kiki_0

Hallo, liebe Kinder! Wie immer singen wir erst mal unser Kinderkirchenlied. Singt Ihr mit? 

Lied: Ich lobe meinen Gott (Audio)

 

Ich lobe meinen Gott (Noten zum Mitsingen)

EG_272_Noten_einfach

Text und Musik: Claude Fraysse, (c) Hänssler-Verlag, Neuhausen-Stuttgart, EG 272

 

Kiki_1

Wir beten Psalm 23. Heute spricht Ronja den Text für uns.  Wenn Ihr mögt, sprecht das Gebet wieder mit! 

Psalm 23 (Text und Audio)

 

Psalm_23_Text

 

Kiki_09

Könnt Ihr Euch an Anton erinnern? Von ihm haben wir im Frühjahr schon einmal gehört. Die Geschichte damals hieß "Anton auf dem Friedhof". Wenn Ihr mögt, könnt Ihr sie noch einmal anhören. Ihr findet sie in >> Folge 4

Heute hören wir wieder von Anton. Noch immer besucht er mit seiner Mama gerne das Grab von Opa Richard. Katja liest nun die neue Geschichte für Euch. 

Anton und das Licht für Opa (Audio)

 

Die Geschichte wurde aufgeschrieben von Wolfgang Bromme.

 

Theo_7

Das nächste Lied kennen wir nun schon gut. In den beiden vorigen Folgen haben wir es gehört und gesungen.

Hier ist erst wieder das Musikvideo. Darunter findet Ihr den Text und ein "Playback" (Audio) zum Mitsingen. Viel Spaß dabei!  

777

777  |  Quelle: YouTube  |  Martin Buchholz & Friends  |  Zünde eine Kerze an 

 

 

 

Theo_7

Hier kommt die Musik ohne Gesang. Ihr hört also nur die Begleitung. Das nennt man ein "Playback".

Ihr könnt es nun abspielen und dabei mitsingen. Der Text steht hier unten. Wer gerne nach Noten singt, kann hier das Notenblatt (PDF) herunterladen.   

Zünde eine Kerze an - Playback (Audio)

 

Zünde eine Kerze an (Liedtext)


Zünde eine Kerze an! Dein Licht der Hoffnung.
Heute soll es leuchten für die Welt.
Zünde eine Kerze an! Dein Lebenszeichen.
Seht, wie unser Licht die Nacht erhellt.

1.
Es leuchtet für die Menschen, die wir lieben.
Und für alle, die grad einsam sind.
Es leuchtet für Gebet, die wir flüstern,
für den Funken Mut, der in uns glimmt.

Zünde eine Kerze an! Dein Licht der Hoffnung.
Heute soll es leuchten für die Welt.
Zünde eine Kerze an! Dein Lebenszeichen.
Seht, wie unser Licht die Nacht erhellt.

2.
Es leuchtet für die Menschen, die uns helfen,
für die Ärzte und die Pflegerin.
Es leuchtet für den Trost, den wir jetzt brauchen,
für den Abschied und den Neubeginn.

Zünde eine Kerze an! Dein Licht der Hoffnung.
Heute soll es leuchten für die Welt.
Zünde eine Kerze an! Dein Lebenszeichen.
Seht, wie unser Licht die Nacht erhellt.

3.
Es leuchtet für die Welt an allen Orten,
Mailand, Sao Paulo und Madrid.
Es leuchtet für die Kraft, die uns verbindet,
für den liebevollen nächsten Schritt.

Zünde eine Kerze an! Dein Licht der Hoffnung.
Heute soll es leuchten für die Welt.
Zünde eine Kerze an! Dein Lebenszeichen.
Seht, wie unser Licht die Nacht erhellt.
Seht, wie unser Licht die Nacht erhellt.

 

Text und Musik: Martin Buchholz (2020)
© beim Urheber

 

Kiki_1

An diesem Sonntag denken viele Menschen an verstorbene Angehörige. Für den Tag gibt es drei verschiedene Bezeichnungen. Im Kalender steht "Totensonntag". In der Evangelischen Kirche wird er auch "Ewigkeitssonntag" genannt. Und in der Katholischen Kirche heißt er "Christkönig-Sonntag". Drei Namen für einen Tag. Was das wohl zu bedeuten hat?! Und damit endet dann das Kirchenjahr, also der Kalender der Kirche.

Und am kommenden Sonntag beginnt das neue Kirchenjahr mit dem 1.Advent. Also wird es nun höchste Zeit, einen Adventskranz zu besorgen! Dafür habe ich mir was überlegt. Nämlich, dass Ihr ihn selbst bastelt. Aus Salzteig. Ich habe es ausprobiert. Das geht ganz prima. Hier unten zeige ich Euch, wie es geht.   

 

Kiki_Adventskranz_aus_Salzteig_A

Kiki_Adventskranz_aus_Salzteig_B

 

Die Bastelanleitung für den Adventskranz aus Salzteig könnt Ihr als PDF (4 Seiten) hier herunterladen.

 

Kiki_0

Salzteig wird zwar so ähnlich wie Kuchenteig gemacht - aber essen kann man ihn natürlich nicht!

Da habe ich was viel besseres für Euch. Es ist nämlich eine feine Sache, Ofenkartoffeln zu verschmausen. Also, guten Appetit! 

 

Kiki_35_Ofenkartoffeln

 

Das Rezept könnt Ihr als PDF (1 Seite) hier herunterladen

 

 

Theo_7

Schaut mal, was ich im Internet gefunden habe.

Es sind wunderbare Bilder von Himmel und Erde - dazu Worte aus Psalm 8 und Johannes 3,16 ... eine Meditation für den Ewigkeitssonntag ...


Theos tollkühne Television (Video)  III

III  Quelle: YouTube  |  ThePuenktli1

 

Kiki_09

Nun beten wir das Vater Unser.

 

Vater Unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name. 
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe, 
wie im Himmel, so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, 
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, 
sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn dein ist das Reich und die Kraft 
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.

 

Theo_7

Nun vertraue darauf, dass Gott bei Dir ist. Und wenn Du gerade bei Deiner Familie bist, dann sprecht es Euch gegenseitig zu: "Gottes Segen sei mit Dir..." - "...und auch mit Dir!"  

 

  

ENDE Folge 35  |  Hochgeladen am 21.11.2020 

 

www.kiki-am-limes.de  |  Pfarrer Wolfgang Bromme und das Kiki-Team der Ev. Kirche am Limes

 

Theo_und_Esel_3

...und Tschüß bis bald :-)

 

 

 

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
Jesaja 66,13

Jesus spricht: Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. Denn ich lebe, und ihr sollt auch leben.
Johannes 14,18.19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.